Blog - Taschenlampen-Spiele: im Dunkeln gut munkeln


01.12.2017

Gerade in der dunkleren Jahreszeit sind Spiele und Experimente zum Thema „Licht und Schatten“ leicht umzusetzen. Denn an den kürzer werdenden Tagen dauert es oft lange, bis es morgens hell wird, und auch nachmittags gibt es dunkle oder dämmrige Stunden. Und die lassen sich für die nachfolgenden Angebote nutzen. Alternativ verdunkeln Sie einfach einen Raum und dann heißt es: „Im Dunkeln ist gut munkeln!“

Die Reise der Taschenlampen

Das wird gebraucht:

  • 1 abgedunkelter Raum
  • 1 Taschenlampe

So wird’s gemacht:

Die Kinder sitzen im Kreis eng beieinander. Sie legen die Hände auf den Rücken. Ein Kind stellt sich in die Mitte des Kreises. Nun reichen die Kinder die Taschenlampe hinter ihrem Rücken von einem zum nächsten herum. Ab und zu wird die Taschenlampe kurz eingeschaltet. Das Kind, das in der Mitte steht, versucht, in dem kurzen hellen Moment das Kind zu erkennen, das die Lampe angeknipst hat, und nennt dann dessen Namen. Das „erwischte“ Kind tritt nun in die Mitte und löst das andere Kind ab.

Praxis-Tipp:

Dieses Kreisspiel eignet sich auch als Morgenkreisspiel in einem dunklen Raum. So erleben die Kinder den Morgenkreis auf eine ganz neue Art und Weise.

 

Taschenlampen Montagsmaler

Bei diesem Spiel leben die Kinder ihre Kreativität aus. Dabei fördern Sie die Feinmotorik und die Sprachentwicklung der Kinder.

Das wird gebraucht:

  • 1 abgedunkelter Raum mit freier Wand
  • 1 Taschenlampe

So spielen die Kinder:

Die Kinder sitzen im abgedunkelten Raum auf dem Boden. Achten Sie darauf, dass sie einen Halbkreis zur freien Wand bilden. So kann jedes Kind gleich gut sehen. Ein Kind nimmt die Taschenlampe zur Hand und malt damit eine Figur an die Wand, ohne abzusetzen. Die Kinder erraten, was es gemalt hat.

Praxis-Tipp:

Manche Kinder brauchen etwas Unterstützung: Lassen Sie diese einen Zettel ziehen, auf dem ein einfacher Gegenstand vorgezeichnet ist. Diese Vorlage malen sie mit der Taschenlampe nach.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn