Blog - Wo hat sich der kleine Hund versteckt? – Ein Spiel schon für die Jüngsten


12.01.2016

Dieses aktionsreiche Kreisspiel macht Kindern Spaß, sorgt für Bewegung und fördert ganz nebenbei die Sprachkompetenz. Ihr braucht dazu keine Materialien. Versammelt euch mit den Kindern im Stuhlkreis. Und schon kann es losgehen!

So wird’s gemacht:

Wählt gemeinsam mit den Kindern eines der Kinder aus, das vor die Tür gehen darf. Dazu könnt ihr auch einen Abzählreim nutzen. Das ausgewählte Kind wartet kurz vor der geschlossenen Gruppenraumtür, während ihr mit den anderen Kindern im Kreis flüsternd eine Absprache trefft. Jedes Kind darf sich 1 Tier aussuchen, das es gerne sein mag. Eines der Kinder ist der Hund. Dieser soll vom Sucher „entlarvt“ werden. Nun darf das ausgewählte Kind wieder in den Raum kommen.

Es geht im Kreis herum und fragt ein Kind nach dem anderen: „Bist du der Hund?“ Das Kind antwortet z. B.: „Nein, ich bin ein Vogel.“ Der Sucher geht nun so lange im Kreis herum, bis ein Kind auf seine Frage nicht mit einem Satz, sondern mit einem Bellen antwortet – nun hat der Sucher den Hund gefunden. Beim ersten Bellen springen alle Kinder auf und wechseln die Plätze. Dabei versucht der Sucher, auch einen Sitzplatz zu ergattern. Das Kind, das am Ende keinen Stuhl erwischt hat, ist in der nächsten Runde der Sucher und wartet vor der Tür.

No Banner to display

1 Kommentare zu Wo hat sich der kleine Hund versteckt? – Ein Spiel schon für die Jüngsten

  1. Das ist ein wunderbares Spiel für meine, doch etwas älteren Kinder in meiner Eltern-Kind-Gruppe, die“ Kirchenmäuse“
    Vielen Dank !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn