Teambuilding: Wanderung mit Spiel und Spaß


25.05.2018

Vieles haben Sie in Ihrem Team in den vergangenen Monaten miteinander geschafft! Deshalb wird es jetzt allerhöchste Zeit, dass Sie sich um sich selbst kümmern. Stärken Sie Ihr Team und nutzen Sie dafür den nächsten lauen Sommerabend! Oder haben Sie einen Termin für das Teambuilding geplant und noch keine gute Idee dafür? Dann lassen Sie sich mit den folgenden 4 Tipps inspirieren.

1. Tipp: Bereiten Sie die Wanderung gemeinsam vor

Ganz unkompliziert wird Ihr Team-Ausflug, wenn Sie sich einfach zu Fuß auf den Weg machen. Zum Essen und Trinken steuert jeder etwas bei: Besprechen Sie sich im Vorfeld, wer was vorbereitet und mitbringt. Dann packt jede von Ihnen Besteck, einen Teller und ein Glas ein, dann noch für alle 2–3 Picknickdecken – schon sind Sie bereit. Suchen Sie als Route eine Wanderung durch Wiesen oder Wald. Das könnte auch ein schöner Spaziergang sein, den Sie sonst mit den Kindern machen.

Über die Länge der Strecke entscheidet natürlich die Zeit, die Sie zur Verfügung haben. Und das gemeinsame Gehen können Sie bereits nutzen, um ohne Zeitdruck ganz in Ruhe miteinander ins Gespräch zu kommen. Planen Sie aber auch ausreichend Zeit für Ihr Picknick ein. Und natürlich für das gewisse Etwas: Denn im Folgenden finden Sie Spiele, die Ihr Team, Ihre Zusammenarbeit und Kooperation weiter stärken.

Mein Rat: Die Rolle der Spielleiterin sollte nicht automatisch die Leiterin Ihrer Kita übernehmen, sondern es sollte immer wieder gewechselt werden.

2. Tipp: Reisen Sie einmal anders nach Jerusalem

Sind Sie an Ihrem Picknickplatz angekommen oder haben Sie es sich im Garten gemütlich gemacht? Dann stellen Sie vielleicht fest, dass sich dieselben Kollegen miteinander unterhalten, die auch sonst viel miteinander zu tun haben. Mischen Sie deshalb Ihr Team vor dem Essen noch einmal durch, ergeben sich vielleicht ganz neue „Tischnachbarn“. Dies gelingt Ihnen mit dieser besonderen Reise nach Jerusalem.

Dazu bereiten Sie im Vorfeld entsprechend der Anzahl Ihrer Kolleginnen Zettel vor, auf denen entweder ein Stuhl oder ein Strichmännchen gemalt wird. Eine übernimmt die Rolle der Spielleiterin. Bei gerader Anzahl Ihrer Teammitglieder gibt es 2 Männchen mehr als Stühle, bei ungerader Anzahl 1 Männchen mehr. Nun nimmt sich jeder einen Zettel. Alle gehen umher und tauschen ihre Zettel, ohne sie dabei anzuschauen. Auf ein Signal der Spielleiterin schaut jede auf ihren Zettel.

Ist auf Ihrem Zettel ein Stuhl abgebildet, gehen Sie als „Stuhl“ in den Vierfüßlerstand, haben Sie ein Strichmännchen, setzen Sie sich schnell auf einen solchen „Stuhl“. Bleibt eine Kollegin ohne Stuhl, scheidet sie aus und nimmt einen „Stuhl-Zettel“ mit aus dem Spiel. Scheiden 2 Kolleginnen aus, nehmen sie einen „Stuhl“- und einen „Männchen“-Zettel aus dem Spiel. Auf das Kommando der Spielleiterin startet die nächste Runde: Wer gewinnt die Reise nach Jerusalem und bekommt dafür vielleicht einen Sieger-Happen?

3. Tipp: Verhandeln und tauschen

Haben Sie sich gestärkt und gut unterhalten? Dann sind Sie jetzt optimal vorbereitet für das folgende Kooperationsspiel. Dafür brauchen Sie ein Set Spielkarten. Jede Karte schneiden Sie diagonal in 2 Dreiecke, diese teilen Sie wieder in 2 Dreiecke, sodass aus jeder Karte 4 Teile entstehen. Diese werden gut gemischt.

Nun teilen Sie sich in 3–4 Gruppen auf, je nach Größe Ihres Teams. Jedes Team erhält die gleiche Anzahl an Kartenteilen. Nun müssen Sie zum einen innerhalb Ihrer Gruppe so schnell wie möglich die Spielkarten wieder zusammenpuzzeln. Zum anderen tauschen und verhandeln Sie mit den anderen Gruppen um die fehlenden Stücke.

Gewonnen hat die Gruppe, die am Ende die meisten vollständigen Karten vorweisen kann. Sie können aber auch eine Zeit, z. B. 5–10 Minuten, vorgeben, dann zählen die bis dahin vollständigen Karten.

4. Extra-Tipp: Abenteuer im Wald

Wie spielfreudig und abenteuerlustig ist Ihr Team? Dann wäre dieser Extra-Tipp sicher etwas für Sie! Dieses Geländespiel eignet sich besonders, um in der Abenddämmerung in einem abwechslungsreichen Stück Gelände oder Wald gespielt zu werden. Sie brauchen Zettel und Stifte jeweils für die Hälfte Ihrer Kolleginnen. Stellen Sie sich im Kreis auf und zählen Sie einfach mit „1“ und „2“ durch. Alle Einser verstecken sich bis zu einer vereinbarten Grenze im Gelände.

Alle Zweier suchen. Dazu nehmen sie sich einen Zettel und einen Stift und stellen eine Stoppuhr auf höchstens 10 Minuten ein. Nun gehen die Sucher los. Haben Sie eine versteckte Kollegin gefunden, lassen Sie sich von ihr möglichst unauffällig eine Unterschrift auf dem Zettel geben und suchen weiter, um in der vorgegebenen Zeit möglichst viele Unterschriften zu sammeln. Die Kolleginnen, die sich versteckt haben, dürfen während des Spieles ihren Unterschlupf auch mehrmals wechseln.

Wer hat am Ende die meisten Unterschriften? Konnte eine Kollegin gar nicht gefunden werden? Raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen – mit einer so unkompliziert gestalteten Spiel-und-Spaß-Wanderung lernen Sie Ihre Kolleginnen noch einmal anders kennen. Hier entdecken Sie sicher die eine oder andere schöne Überraschung. Das macht Sie als Team immer wieder fit und stark für den Kita-Alltag mit all seinen Herausforderungen!

Praxis-Tipp

Sie haben keine geeignete Wanderroute in der Nähe? Oder Sie haben gar keine Zeit oder Lust auf eine Wanderung? Dann nutzen Sie einfach Ihr Außengelände und starten Sie, sobald die Kinder
weg sind.

 


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Herzlichen Glückwunsch! So feiern Sie langjährige Mitarbeiter würdevoll

9. Oktober 2017

Frau Meier kann dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, Herr Klasnic sein 10-jähriges. Beide Jubilare haben es verdient, würdevoll geehrt zu werden. Meist bleibt dafür im stressigen Alltag jedoch nicht genug Zeit oder...

Hier geht's zum perfekten Jubiläum

Mehr Freude an der Arbeit durch innere Stärke – mit diesen 9 Tipps gelingt´s Ihnen

14. November 2017

Um gute pädagogische Arbeit zu leisten, brauchen Sie ausreichend Arbeitskraft. Gerade kurz vor den Ferien sind viele Erzieherinnen ausgebrannt. Dann stehen auch noch das Sommerfest, der Elternabend für die neuen Kinder,...

9 Tipps für mehr Freude an der Arbeit durch innere Stärke

Helau und Alaaf! Verdienen Sie Geld mit einem Fastnachtsbasar

10. Januar 2018

Es dauert nicht mehr lange, dann steht die 5. Jahreszeit ins Haus. Fastnacht, Fasnet, Karneval, egal, wie Sie es bezeichnen, Sie können damit ohne großen Aufwand Geld verdienen. Wie das geht, lesen Sie in der...

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung organisieren Sie einen Karnevalsflohmarkt.



© 2017 PRO Verlag, Bonn