Kita-Experiment – Luftballon aufpusten mit Hefe


19.02.2016

Dieses Experiment ist keine Zauberei – auch wenn es auf den 1. Blick für die Kinder in der Kita sicher so aussieht: Mit diesem kleinen Experiment zeigen Sie Kindern, wie sich ein Luftballon mithilfe von Hefe sozusagen wie von selbst aufpustet.

 

Das wird für das Experiment gebraucht:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 leere, saubere Milchflasche aus Glas
  • 1 Luftballon
  • 1 kleine Schale
  • 1 große Schüssel
  • warmes Wasser

 

 

 

So setzen Sie das Experiment in Ihrer Kita um:

Vermischen Sie gemeinsam mit den Kita-Kindern zuerst die Trockenhefe und den Zucker mit ca. 2 EL warmem Wasser in der kleinen Schale. Dann füllen Sie die Hefemischung in die Milchflasche um. Über den Hals der Milchflasche stülpen Sie die Öffnung des Luftballons. Dann stellen Sie die Flasche mit der Hefemischung und dem Luftballon an der Öffnung in die große Schale. Gießen Sie warmes Wasser in die Schale, bis die Hefemischung in der Flasche ganz im Wasser steht.

Jetzt können die Kinder beobachten, wie sich der Luftballon wie durch Zauberhand langsam aufpustet. Verantwortlich dafür sind die Hefepilze. In der warmen Umgebung erzeugen die Pilze gemeinsam mit dem Zucker das Gas Kohlendioxid. Das steigt in der Milchflasche nach oben und bläht dort den Ballon auf.

 


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Experiment mit Wasser – Das Regenschirm-Prinzip

24. August 2015

Mit Wasser spielen und experimentieren Kinder besonders gerne. Das folgende Experiment zeigt besondere Eigenschaften des Wassers: einfach verblüffend und verblüffend einfach! Und sollte in der Durchführung etwas schiefgehen,...

Mehr erfahren

Zeichen des Himmels – So werden die Kinder zu Meteorologen

8. Juli 2015

Grün waren die Wetterfrösche gestern. Heute laufen sie auf 2 Beinen und sind etwa 4 bis 6 Jahre alt! Ein Blick in den Himmel verrät viel über die Wetterentwicklung. Dazu müssen die Kinder die Zeichen des Himmels kennen und...

Mehr erfahren

Experiment für Kleinstkinder: Sich beim Malen beobachten

15. Juni 2016

Kleinstkinder sind gute und begeisterte Beobachter. Dadurch erschließen sie sich Zusammenhänge und begreifen Vorgänge. Aber sie lernen sich so auch selbst kennen. Doch das braucht Zeit. Erst ab ca. 1–1 ½ Jahren kann ein...

Dei Anleitung für das Kita-Experiment finden Sie hier



© 2022 Verlag PRO Kita, Bonn