Mit Kindern Musik machen: Ein vertontes, lustiges Gedicht


19.02.2014
Share Button

Kinder lieben Musik – besonders, wenn sie selbst zu Instrumenten greifen dürfen. Wie wäre es, wenn Sie diese Woche gemeinsam ein lustiges Gedicht vertonen? Folgendes Gedicht von Joachim Ringelnatz eignet sich hervorragend dazu:

Gedicht: Ein Federchen flog durch das Land

Ein Federchen flog durch das Land;
Ein Nilpferd schlummerte im Sand
Die Feder sprach: „Ich will es wecken!“
Sie liebte, andere zu necken.
Aufs Nilpferd setzte sich die Feder
Und streichelte sein dickes Leder.
Das Nilpferd sperrte auf den Rachen
Und musste ungeheuer lachen.

(Joachim Ringelnatz)

 

So wird’s gemacht:

Stellen Sie den Kindern Orff-Instrumente für die Musik zur Verfügung. Lassen Sie anfangs genügend Zeit, damit die Kinder die Instrumente ausprobieren können. Dann lesen Sie den Kindern das lustige Gedicht vor. Überlegen Sie gemeinsam, welche Töne zu welcher Strophe am besten passen. Anschließend lesen Sie den Text erneut vor. Die Kinder untermalen das Gedicht, indem sie z. B. ein Glockenspiel anspielen, wenn von der Feder die Rede ist oder auf eine Trommel schlagen, wenn das Nilpferd an der Reihe ist.

Tipp: Nehmen Sie das vertonte Gedicht auf. Dann können die Kinder die Musik selbst immer wieder anhören oder ihren Eltern vorspielen.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Gemeinsam den Rhythmus rasseln

4. August 2015

Gemeinsam mit „Musikinstrumenten“ zu hantieren macht Spaß. Dabei verfolgen Kleinstkinder ohne große Vorgaben ein gemeinsames Ziel. Nutzen Sie dazu den unten stehenden rhythmischen Sprechreim.   Das wird gebraucht: 1... Mehr erfahren

So viel Spaß kann Regen machen – 3 Ideen rund um das kühle Nass

8. März 2017

„Wenn das alles Schnee wäre!“, denke ich immer sehnsuchtsvoll, wenn ich im Winter nach draußen sehe und der Regen rauscht und alles nass, schmutzig und grau macht. Für die folgenden witzigen und spannenden Ideen ist der... So können Sie den Regen ausnutzen

Mit Kindern Musik machen: Ein vertontes, lustiges Gedicht

19. Februar 2014

Kinder lieben Musik – besonders, wenn sie selbst zu Instrumenten greifen dürfen. Wie wäre es, wenn Sie diese Woche gemeinsam ein lustiges Gedicht vertonen? Folgendes Gedicht von Joachim Ringelnatz eignet sich hervorragend... Mehr erfahren


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn