In der Vorweihnachtszeit Plätzchen backen mit Kindern


21.11.2017

Plätzchen backen gehört zu der Vorweihnachtszeit einfach dazu, und die meisten Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache. Gerade beim Backen können Sie die Kinder sehr gut mit einbeziehen, denn sie können die Zutaten abwiegen, zusammenschütten und verrühren. Besonderen Spaß macht den Kindern natürlich, die Plätzchen dann zu formen oder auszustechen und zu verzieren. Hier einige Rezeptvorschläge:

Schokowecken

Zutaten (ergibt circa 50 Stück):

  • 3 Eier
  • 250 g Puderzucker
  • 125 g geriebene Blockschokolade
  • 350 g gemahlene Haselnüsse
  • 75 g Mehl
  • 30 g Semmelmehl
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die Eier hinzugeben und mit dem Handrührgerät so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Blockschokolade, Haselnüsse, Mehl und Bittermandelöl nach und nach dazugeben und verrühren. Aus dem Teig kleine Kugeln (ca. 1,5 cm Durchmesser) formen und auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im Backofen bei 150 °C ca. 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Marzipanplätzchen

Zutaten (ergibt circa 40 Stück):

  • 200 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 50 g Marzipan
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • 250 g Mehl
  • 2 Eigelb zum Bestreichen
  • Hagelzucker oder bunte Schokostreusel zum Bestreuen

Zubereitung: Weiche Butter und Puderzucker in eine Schüssel geben. Das Marzipan zerkleinern und hinzugeben. Vanillezucker, Zitronenschale und Mehl zufügen und einen geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einpacken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und beliebig viele Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Plätzchen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und die Ränder nach Belieben mit Hagelzucker oder bunten Schokostreuseln verzieren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10 bis 15 Minuten backen.

Geleekugeln

Zutaten (ergibt circa 35 Stück):

  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 140 g Honig
  • 250 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 Glas Joahnnisbeergelee

Zubereitung: Weiche Margarine in eine Schüssel geben. Vanilliezucker, Salz, Eigelb und Honig dazugeben und so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Haselnüsse und Mehl hinzufügen und das Ganze zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einpacken und im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen. Danach den Teig nochmals kräftig durchkneten. Aus dem Teig kleine Kugeln formen (ca. 2 cm Durchmesser). Mit einem Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln eindrücken und diese mit dem Gelee füllen. Die Geleekugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 15 bis 20 Minuten backen.

Süße Splitter

Zutaten (ergibt circa 30 Stück):

  • 250 g weiße Schokolade
  • 150 g gestiftete Mandeln

Zubereitung: Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Mandeln unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit 2 Kaffeelöffeln kleine Häufchen der Masse auf das Backpapier setzen. Vorsicht: Weiße Schokolade klumpt sehr schnell. Deshalb müssen Sie sie ganz langsam schmelzen und rasch verarbeiten. Diese Rezept eignet sich eher für Hortkinder, denn es erfordert einiges an Geschick, mit den Kaffeelöffeln die Häufchen auf das Blech zu setzen.

Marzipankugeln

Zutaten (ergibt etwa 40 Kugeln):

  • 200 Marzipanrohmasse
  • 60 g gemahlene oder fein gehackte Mandeln
  • 2 Esslöffel Kirschsaft
  • Schokoladenguss
  • Ganze geschälte Mandeln oder Kokosflocken

Zubereitung: Die Marzipanrohmasse mit den Mandeln und dem Kirschsaft gut vermischen. Aus der Masse Kugeln formen (circa 1,5 cm Durchmesser). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Schokoladenguss im Wasserbad schmelzen. Die Kugeln mit Hilfe zweier Gabeln in den Schokoladenguss tauchen, abtropfen lassen und zum Trocknen auf das Backblech setzen. Dieses Rezept eignet sich ebenfalls für Hortkinder, denn das Tauchen der Kugeln in den Guss erfordert viel Geschick.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Aufsicht bei Kita-Ausflügen – wann haften Sie bei Unfällen?

2. April 2018

Praxisbeispiel: Die Kinder der eingruppigen Kita „Frosch & Kröte“ machen einen Ausflug in den nahegelegenen Streichel- zoo. Die Kinder haben schon seit Tagen trockenes Brot für die Tiere gesammelt. Während die...

Lesen Sie hier, was Sie zur Planung für Kita-Ausflüge beachten müssen.

So gestalten Sie den Wickelbereich und das Wickeln stressfrei

16. November 2017

Wickeln ist viel mehr als Hygiene und Pflege. Die Kinder bekommen individuelle Zuwendung. Gleichzeitig fördern Sie die Kleinkinder in vielen Bildungsbereichen. Täglich mehrfach eine größere Anzahl von Kindern wickeln – das...

So gestalten Sie das Wickeln stressfrei

Machen Sie es zum No-Go: Mobbing unter Kindern

3. Juli 2017

Von Mobbing unter Kindern spricht man, wenn ein bestimmtes Kind von anderen Kindern regelmäßig und systematisch direkt oder indirekt körperlich oder seelisch verletzt wird. Das Tückische: Mobbing fängt immer mit scheinbar...

So reagieren Sie auf Mobbing



© 2017 PRO Verlag, Bonn