Karneval in der Kita mit selbstgebauten Instrumenten


10.02.2017
Share Button

Ein Karnevalsumzug ohne Musik? Eine Faschingsfeier ohne fröhliche Lieder? Unvorstellbar! Gerade in die „5. Jahreszeit“ passt Musik besonders gut. Fördern Sie dieses Jahr die Freude der Kinder an Musik mit selbst hergestellten Instrumenten: Die Kinder bekommen einen stärkeren Bezug zur Musik und begleiten begeistert die Faschingsfeier im Kindergarten mit ihren „eigenen Instrumenten“.

Das müssen Sie vorbereiten
Bauen Sie zuerst von jedem Instrument ein Musterexemplar. So bekommen Sie selbst eine Vorstellung von den Arbeitsschritten. Die 5- und 6-Jährigen in Ihrer Einrichtung werden schon viele Arbeitsschritte allein schaffen. Besonders bei den Kleineren sollten Sie Hilfestellung geben. Für die in diesem Beitrag beschriebenen Instrumente brauchen Sie einige Materialien, die Sie mit Mengenangaben in der unten stehenden Übersichtstabelle finden. Bitten Sie die Kinder und Eltern, dass sie auch zu Hause nach möglichem Material schauen.

 

Übersicht: Materialliste für den Bau von Faschingsinstrumenten

fasching

 

Eine spannende Einstimmung motiviert Ihre Kinder
Erzeugen Sie mit Ihren selbst gebauten Instrumenten Stimmung und bauen Sie Spannung auf: Spannen Sie ein Tuch, hinter dem Sie sich verstecken können.
Möglich ist auch ein umgekippter Tisch, hinter dem Sie sitzen. Spielen Sie nun den Kindern Ihre Musterinstrumente vor, und lassen Sie die Kinder benennen, was sie hören. Zeigen Sie jedes Instrument, nachdem die Kinder geraten haben. Jetzt können Sie miteinander besprechen, wie es aussieht, woraus es besteht und wie es benutzt wird.

Nachdem alle Instrumente vorgestellt wurden, erzählen Sie den Kindern, dass Sie diese mit ihnen bauen möchten. Bald ist Fasching, und den Kindern werden sicherlich einige Ideen kommen, was man anschließend mit den Instrumenten machen kann.

Je nach Bedarf und geplantem Einsatz können Sie beliebig viele Instrumente für Ihre Einrichtung herstellen. Die folgenden Anleitungen erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie es geht:

Der Schellenstab
Zuerst benötigen die Kronkorken ein Loch in der Mitte. Schützen Sie den Tisch mit einer Unterlage. Der Kronkorken wird so daraufgelegt, wie er auch auf der Flasche sitzt. Halten Sie ihn fest und lassen Sie ein Kind die Löcher hineinschlagen. Dann können die Kinder jeweils 3 oder 4 Kronkorken auf die Nägel stecken.

Die so vorbereiteten Nägel werden der Länge nach auf den Pfannenwender genagelt. Achten Sie hierbei darauf, dass der Nagel gut sitzt, aber hinten nicht herausschaut. Jetzt wird der Schellenstab geschüttelt oder auf die Hand geklopft, bis die Kronkorken scheppern.

Die Glühbirnenrassel
Lassen Sie die Kinder das Zeitungs- und Transparentpapier getrennt in kleine Schnipsel reißen. Dann werden die Glühbirnen mit Kleister eingestrichen und überall mit den Schnipseln beklebt. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis sich eine dicke Schicht von 5 bis 6 Lagen gebildet hat.

Die letzte Papierschicht besteht aus bunten Schnipseln. Nun müssen die Glühbirnen eine Woche trocknen. Wenn die Hülle richtig trocken ist, dürfen die Kinder mit der Spitze eines Hammers darauf schlagen. Dadurch wird das Glas im Inneren zerschlagen und dient fortan als Rassel.

Die Trommel
Die Kinder malen die Dosen bunt an. Schneiden Sie oder ein Kind aus dem Architektenpapier Kreise aus, die jeweils etwa 3 cm breiter als die Öffnung der Dose sind. Mit einem Pinsel befeuchten die Kinder leicht die Papierkreise .

Legen Sie nun das noch feuchte Papier auf die getrocknete Dose und lassen Sie es von einem Kind festhalten. Fixieren Sie das Papier mit einem Gummi. Achten Sie darauf, dass das Papier straff gespannt ist. Zum Trocknen des Papiers stellen Sie die Dosen auf die Heizung. Durch den Trocknungsprozess zieht sich das Papier wieder ein wenig zusammen, sodass die Trommel anschließend eine straff gespannte Oberfläche erhält. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Trommel erst nach dem Trocknen bespielt wird, da es sonst Dellen im Papier gibt und sie anschließend nicht so gut klingt! Nun kann die Trommel mit der Hand oder Schlegeln gespielt werden. Die Schlegel Lassen Sie die Kinder mit dem Handbohrer ca. 3 cm tiefe Löcher in die Korken bohren. Nun müssen diese so verbreitert werden, dass anschließend die Bambusstäbe hineinpassen, aber nicht zu locker sitzen. Dies erreichen Sie durch mehrmaliges Nachbohren. Zum Schluss fixieren Sie, gemeinsam mit einem Kind, den Stab mit Hilfe eines Heißklebers.

Unternehmen Sie einen Karnevalsumzug
Besprechen Sie mit den Kindern, wann und wo sie die Instrumente einsetzen möchten. Eine Möglichkeit wäre ein Karnevalsumzug durch Ihren Ort: Nach vorheriger Absprache mit der Schule, anderen Kindergärten oder Geschäften können Sie einen kleinen Umzug organisieren und die verschiedenen Örtlichkeiten anlaufen.

Üben Sie für diesen Umzug mit den Kindern: Jedes Kind sollte ein Instrument gut beherrschen. Probieren Sie mit den Kindern verschiedene Rhythmen und begleiten Sie geeignete Lieder. Natürlich dürfen die Kinder auch einfach nur „Krachmusik“ machen. Bevor es zum Umzug geht, muss jedes Kind noch die „Faschingsmusiker-Prüfung“ ablegen. Wiederholen Sie mit den Kindern einzeln das Geübte. Anschließend bekommen die Kinder eine Medaille verliehen: Diese besteht aus einem goldenen Schokoladentaler an einer Schnur.

Ihre Faschingsfeier startet!
Am Umzugstag kommen die Kinder in ihren Faschingskostümen in den Kindergarten. Jedes Kind bekommt sein Instrument. Laufen Sie die vorher abgesprochene Strecke ab, und besuchen Sie beispielsweise das örtliche Pflegeheim oder eine nahe liegende Bäckerei, bei denen Sie einen kurzen Aufenthalt mit Musik planen. Zurück am Kindergarten warten auf die Kinder ein heißer Punsch, leckeres Faschingsgebäck und viele lustige Spiele

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Heute ist der Tag der Erholung

15. August 2017

Zum Tag der Erholung präsentieren wir Ihnen 4 Impulse, mit denen Sie erholsame Ruhe in die laute Kita bringen. Zeit zum Atem holen – mit 4 Impulsen bringen Sie erholsame Stille in Ihre Kita Haben Sie nicht auch das Gefühl,... So bringen Sie Ruhe in die Kita

Projekte in der Kita richtig umsetzen – Spaß & Spannung für Kinder

27. Juni 2016

Einzelne Projekttage oder eine Projektwoche im Kindergarten sind bei Kindern beliebt, bedeuten für Sie und Ihre Mitarbeiterinnen häufig aber Mehrarbeit in Form von Vorbereitung und Dokumentation, die Sie nur durch gründliche... Diese Punkte helfen Ihnen bei der Planung von Projekten

Projekt „Gesunde Ernährung“: So machen Sie es Ihren Kindern schmackhaft

19. Oktober 2016

In dem folgenden Artikel zeigen wir Ihnen in 5 Schritten, wie es Ihnen gelingt, auch in Ihrer Kita das Thema „Gesunde Ernährung“ aufzugreifen. Mit dieser wertvollen Arbeit tun Sie nicht nur etwas für die momentane... Projekt "Gesunde Ernährung" in 5 Schritten umsetzen


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn