Bilder blind malen – wer schafft es?


19.02.2014
Share Button

Malen kann jedes Kind. Doch wem gelingt ein Bild, wenn er nicht sieht, was er malt? Probieren Sie dieses kleine Experiment mit den Kindern aus und staunen Sie über die Ergebnisse. Ganz nebenbei erleben Kinder, wie es ihnen mit einem Handicap ergeht und wie sie trotz Einschränkung Herausforderungen meistern können.

Das wird gebraucht

  • Papier
  • Stifte
  • Tuch zum Augen verbinden

So wird’s gemacht

Bitten Sie die Kinder, paarweise zusammen zu gehen. Stellen Sie jedem Paar ein Blatt Papier und Stifte zur Verfügung. Einem Kind werden jeweils mit einem Tuch die Augen verbunden. Das andere Kind übernimmt nun die Rolle des Sehens für seinen Partner. Nun überlegen die beiden Kinder gemeinsam, was sie malen wollen. Das Kind mit den verbundenen Augen bekommt nun einen Stift. Das sehende Kind unterstützt seinen Partner, indem es die Hand des Kindes zur Blattmitte führt.

Nun beginnt das Kind mit den verbundenen Augen, das vereinbarte Bild zu malen. Das andere Kind darf dabei mit Worten unterstützen, z. B. „Etwas weiter hoch. Hier ist das Blatt zu Ende.“ Ist das malende Kind seiner Meinung nach mit dem Bild fertig, hilft ihm sein Partner beim Abnehmen der Augenbinde. Schließlich können die beiden das fertige Bild bestaunen. Ist das entstanden, was die Kinder vorher vereinbart hatten? Dann werden die Rollen getauscht.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Emotionale Kompetenz von Kleinstkindern fördern

21. Dezember 2016

Kleinstkinder erleben ihren Alltag mit allen Sinnen. Diese Erfahrungen lösen bei den Kindern einen wahren Wirbelsturm an Gefühlen aus: Sie fühlen sich glücklich, wütend, erstaunt, ängstlich, geborgen, neugierig oder... 7 Tipps zur Förderung der emotionalen Kompetenz

Stärken Sie Ihre Kinder durch Konferenzen

3. Mai 2017

Mitbestimmung und Partizipation lernen Kinder vor allem in Kitas, in denen regelmäßig Kinderkonferenzen durchgeführt und Kinder bewusst in Entscheidungsprozesse mit einbezogen werden. Lesen Sie hier, wie die Kinder Ihrer Kita... Zum Muster: Regeln für Kinderkonferenzen

„Und wo setzen Sie Grenzen?“ – Vom Umgang mit Freiheiten und Grenzen

27. Mai 2015

Kindgerechte Bildung braucht Freiheit. Nur wenn ein Kind die entsprechenden Freiheiten hat, kann es selbst ausprobieren. Und Sie wissen: Wenn ein Kind selbst ausprobiert, lernt es dabei auch etwas. Diese selbstbestimmten... Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn