Blog - Diese Glitzerbilder – spannend zu gestalten und ein wundervoller Effekt


25.02.2019

Mit dieser Technik gestalten die Kleinkinder einzigartige Glitzerbilder. Wenn die Salze das Wasser aus der Farbe aufsaugen, entstehen völlig neue Farbeffekte. So machen die Kinder beeindruckende Sinneserfahrungen. Wenn Sie mit den Kindern über die Farben sprechen, lernen sie auch, Wort und Farbe richtig zuzuordnen. Außerdem machen die Kleinkinder noch grundlegende naturwissenschaftliche Erfahrungen.

Das brauchen Sie:

  • 1 DinA 3 Blatt saugfähiges Papier pro Kind (z. B. Aquarellpapier)
  • schwarze oder blaue Fingerfarbe
  • etwas Glitzer
  • 1 Schälchen
  • 1 Pinsel pro Kind
  • 1 Schälchen voll Spülmaschinensalz
  • 1 Schälchen voll Kochsalz

So wird’s gemacht:

Geben Sie als erstes gemeinsam mit den Kleinkindern die Fingerfarbe in das Schälchen. Dann fügen Sie zusammen etwas Glitzer hinzu und rühren die Mischung gut durch. Damit das Salz den gewünschten Effekt erzielt, darf die Farbe nicht zu zähflüssig sein. Fügen Sie ggf. noch etwas Wasser hinzu.

Nun können die Kleinkinder kreativ werden: Sie nehmen sich ein Blatt und pinseln nach Belieben die selbstgemachte Glitzerfarbe auf das Papier. Auf die noch feuchte Farbe wird dann das Koch- und/
oder Spülmaschinensalz gegeben. Beobachten Sie gemeinsam mit den Kleinkindern, wie das Salz das Wasser aus der Farbe zieht. Am besten ist das an dem grobkörnigeren Spülmaschinensalz zu sehen. Die Kinder beobachten, wie dieses sich verfärbt. Dabei entstehen auf dem Papier wunderschöne Farbverläufe und Muster. Sobald das Bild getrocknet ist, können Sie das Salz abschütteln. Ein wundervolles Glitzerbild ist entstanden.

Diese Technik können Sie auch gut einsetzen, wenn Sie mit den Kleinkindern einen Himmel gestalten wollen. Ebenso lassen sich aus den so gestalteten Papier wunderbare Einladungskarten gestalten.

Wichtiger Hinweis:

Bei Spülmaschinensalz handelt es sich um speziell gekörntes und hoch gereinigtes Natriumchlorid (Kochsalz). Für die Gesundheit des Menschen besteht durch den Einsatz des Salzes keinerlei Gefahr, ansonsten wäre die Nutzung so nah am Geschirr in Deutschland gar nicht erlaubt. Trotzdem müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die Kinder kein Spülmaschinensalz essen. Es kann den Wasserhaushalt des Körpers durcheinanderbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn