Blog - Hasenjagd


08.07.2017

Sie kennen solche Übergangszeiten: Es lohnt sich kaum mehr, Spielzeug für das Außengelände herauszuholen, zum Warten ist es für die Kinder noch
zu lang. Dann gehen Sie doch gemeinsam auf eine wilde Hasenjagd!

Bei der Hasenjagd können 6 bis 16 Kinder mitspielen. Benötigt werden nur 2 Besen, 2 Bälle und 2 beliebige Gegenstände.

So wird´s gemacht:

2 Kinder holen zuerst die Bälle, 2 andere Kinder die beiden Besen. Dann teilen sich die Kinder in 2 Gruppen auf, z. B. indem 2 Kinder wählen dürfen. Die Gruppen stellen sich jeweils hintereinander auf. Zwischen den beiden Gruppen sollte ausreichend Platz sein, sodass sie sich nicht gegenseitig behindern. Vor jede Gruppe wird im Abstand von 6 bis 10 großen Schritten jeweils ein beliebiger Gegenstand, den Sie gerade zur Hand haben, aufgestellt oder abgelegt, z. B. ein Eimer, der im Sand vergessen wurde, oder ein Stein.

 

Vor das jeweils 1. Kind der Reihe wird ein Ball und ein Besen abgelegt. Der Ball stellt den Hasen dar, mit dem Besen wird er gejagt. Auf Ihr Kommando wird der Ball mithilfe des Besens um
das Hindernis herum- und wieder zurückgetrieben. Der Hase wird dabei immer wieder versuchen zu entkommen! Zurück beim nächsten Mitspieler der Gruppe, wird der Besen übergeben,
und die Hasenjagd beginnt von vorn. Welche Mannschaft hat ihren Hasen zuerst gefangen?

Spielvariation:

Wenn Sie das Spiel nicht als Staffelspiel gestalten wollen, finden Sie hier eine weitere
Idee:

Die beiden Mannschaften stehen sich gegenüber, und der Ball wird der anderen Mannschaft zugespielt. Das Kind, das fertig ist, stellt sich in der Reihe hinten an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn