Blog - Weihnachtliche Rätsel und Reime


22.12.2017

Diese Rätsel können Sie zwischendurch einsetzen. Rätseln und reimen bereitet Kindern viel Spaß. Die Vorweihnachtszeit wird für die Kinder kurzweiliger und zugleich wird die phonologische Bewusstheit geübt und der Wortschatz gefestigt.


So wird’s gemacht:

Am 6. Dezember kommt in unser Haus, der gute alte … (Nikolaus)

Ein Weihnachtswichtel kommt über den Markt gelaufen, er möchte für dich einen wunderschönen Weihnachtsbaum … (kaufen)

Lichter, Kugeln, Weihnachtsglanz, unterm Baum machen die Kinder einen … (Tanz)

Wunderschöne Weihnachtszeit, du bringst uns Spaß und … (Fröhlichkeit)

Der Nikolaus an alle denkt, jedes Kind wird von ihm … (beschenkt)

Tannenduft, Kugeln und Lichter, vor Weihnachten strahlen viele … (Gesichter)

Worin transportiert der Nikolaus seine Geschenke? (in einem Sack)

Was backen wir zu Weihnachten? (Plätzchen)

Wie heißen die 4 Wochen vor Weihnachten? (Adventszeit)

Weihnachtshitparade

Sicherlich kennen die Kinder viele Weihnachtslieder. Die Klassiker werden jedes Jahr wieder gesungen. Mit diesem Spiel fördern Sie das genaue Hinhören und die Konzentration.

So wird‘s gemacht:

Sie können dieses Spiel gut mit einer Gruppe von rund 6 Kindern spielen. Durch diese Gruppengröße ist sicherlich jedes Kind mit Erfolg im Spiel. Es geht darum, dass die Kinder möglichst
schnell den Titel von dem gespielten Weihnachtslied erraten. Die Kinder versammeln sich um den CD-Player und Sie spielen nach dem Zufallsprinzip ein Lied auf der CD an. Das Kind, das
als Erstes den Titel dieses Liedes errät, bekommt einen Muggelstein. Wer am meisten Muggelsteine gesammelt hat, hat gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn