Gelder für Extrawünsche? So geht ́s!


31.05.2017
Share Button

In zahlreichen Kitas fehlt es an Geld für Extra-Anschaffungen. Der Bedarf an einem neuen Spielgerät, Turnmatten, einem gemütlichen Sitzsack für die Leseecke oder die Yogamatten für den Entspannungsraum der Kinder stellen Sie als Leitung immer wieder vor finanzielle Herausforderungen. Lesen Sie hier, wie Sie Gelder für solche Extrawünsche erschließen können.

 

 

Holen Sie die Erlaubnis Ihres Trägers ein

Bevor Sie beginnen, die Ideen von dieser Seite umzusetzen, sollten Sie das Gespräch mit Ihrem Träger suchen. Denn er muss zustimmen, dass Sie die zusätzlichen finanziellen Mittel für Ihre Kita erschließen dürfen. Holen Sie die Erlaubnis schriftlich ein, dann sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite.

Möglichkeit 1: Mit einem Spendenaufruf an alle Eltern zum Erfolg

Rufen Sie Eltern und die Unterstützer Ihrer Kita dazu auf, für einen bestimmten Zweck zu spenden. Benennen Sie den Zweck so detailliert wie möglich. Geben Sie Ihrem Spendenzweck einen klangvollen Namen, denn dies erhöht die Spendenbereitschaft einzelner Eltern noch einmal.

Beispiel: Die Kita „Gartenland“ möchte Yoga- matten anschaffen. Doch leider fehlt das Geld für die Umsetzung. Die Kita-Leitung holt die Erlaubnis des Trägers ein. Dann startet sie mithilfe von Flyern einen Spendenaufruf an alle Eltern.

Auf dem Flyer steht in großen Buchstaben: „Entspannung bringt‘s! Jetzt fehlen uns zu unserem Glück nur noch 20 Yogamatten. Jede noch so kleine Geldspende bringt uns dem Ziel der Yogamatten ein Stück näher. Spenden Sie jetzt für entspannte Kinder!“

Durch die Eltern der Kita gehen bald die ersten Geldspenden ein. Nach 3 Monaten kann die Kita-Leitung die gewünschten Yogamatten anschaffen. Die Spender werden in die Kita eingeladen und dürfen dort bei Kaffee und Kuchen den Entspannungsraum mit den neuen Yogamatten begutachten.

Stellen Sie Ihren Spendenaufruf auch auf das Facebook-Profil Ihrer Kita und auf Ihrer Homepage ein. So bedienen Sie sich unterschiedlichster Kanäle und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit, dass Eltern für die Yogamatten spenden.

Möglichkeit 2: Denken Sie auch an Sachspenden

Immer wieder kommt es vor, dass Eltern Ihnen teilweise hochwertige, gut erhaltene, aber ausgediente Spielsachen oder Kindermöbel für die Kita schenken wollen. Meist eignen sich diese Utensilien kaum für die starke Beanspruchung einer Kita.

Sprechen Sie mit den Eltern und fragen Sie diese, ob Sie die Materialien dennoch annehmen dürfen, wenn Sie diese nicht in der Kita verwenden. Starten Sie z. B. in der Kita einen Flohmarkt oder versuchen Sie, die Materialien auf eBay Kleinanzeigen zu versteigern. Vom Erlös der Verkäufe können Sie eine wichtige Neuanschaffung für die Kita tätigen. Mit einigen Verkäufen sind Sie beispielsweise in der Lage, neue Matten oder einen Schaukelsitz für Ihren Turnbereich anzuschaffen.

Möglichkeit 3: Kinderkleider- oder Spielzeugflohmärkte bringen kaufkräftiges Publikum

Durch einen Kinderkleider- oder Spielzeugmarkt kommen viele Menschen in Ihre Kita. Neben Eltern, die sich für Kinderkleidung interessieren, machen Sie mit dieser Aktion Ihre Kita auch für potenzielle Neukunden interessant.

Verlangen Sie von den Eltern, die Kleidung und Spielwaren verkaufen, eine Standgebühr von ca. 5 € pro Verkaufstisch. Das eingenommene Geld können Sie z. B. sparen und schließlich den Kindern einen Wunsch erfüllen.

Eine beliebte Einnahmequelle beim Kinderkleidermarkt ist ein Kaffee-und-Kuchen-Verkauf. Eltern Ihrer Kita sind sicher gern bereit, Gebäck für den Kuchenverkauf zu spenden.

Die Besucher des Kleidermarktes genießen in der Kita Kaffee und Kuchen oder sie entscheiden sich, leckeres Gebäck zu kaufen und mit nach Hause zu nehmen. So entsteht eine sehr lukrative Einnahmequelle für Ihre Kita.

Möglichkeit 4: Kinder führen ein Theaterstück auf

Studieren Sie gemeinsam mit den Kindern ein Theaterstück ein. Informieren Sie die Eltern darüber, dass Sie dieses Stück zugunsten der Yogamatten aufführen möchten. Bei der Theatervorstellung verkaufen Sie die selbst hergestellten Eintrittskarten zu einem symbolischen Preis von beispielsweise 2 €. Erklären Sie den Eltern, dass Sie gern als Eintritt auch Spenden annehmen, die über die 2 € hinausgehen.

Fazit

Ein Kinderkleidermarkt, ein Theaterstück, Sachspenden, die von der Kita veräußert werden dürfen, und ein Spendenaufruf an alle Eltern sind 4 Ideen, mit denen Sie Mittel für Ihre Kitas erschließen können.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

5 Tipps, mit denen das Sparen in der Kita fast von allein klappt

26. Juni 2017

Jede Kita muss mit dem Geld rechnen, das ihr zur Verfügung steht. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, an einer Stelle zu sparen, können Sie das eingesparte Geld dazu nutzen, es für einen bedeutsameren Zweck auszugeben. Lesen Sie... So macht Sparen im Kita-Alltag Freude

Mehr Budget für Ihre Kita mit der Untervermietung von Räumen

29. Oktober 2013

Spenden, Sponsoring und Stiftungsgelder sind traditionelle Möglichkeiten, Ihrer Kindertageseinrichtung ein kleines finanzielles Polster zu verschaffen. Wenn Ihnen die Vorbereitung und Erstellung eines Marketingkonzeptes für... Mehr erfahren

5 Spartipps für den Kita-Alltag

16. September 2014

Gerade Sie als Leiterin können eine Menge dazu beitragen, dass in Ihrer Einrichtung gespart werden kann. Lesen Sie hier 5 Spartipps, die prima in Ihren Kita-Alltag passen. Tipp 1: Stromsparen ist „in“ Machen Sie Stromsparen... Zu den Spartipps



© 2017 PRO Verlag, Bonn