So viel Spaß kann Regen machen – 3 Ideen rund um das kühle Nass


08.03.2017
Share Button

„Wenn das alles Schnee wäre!“, denke ich immer sehnsuchtsvoll, wenn ich im Winter nach draußen sehe und der Regen rauscht und alles nass, schmutzig und grau macht. Für die folgenden witzigen und spannenden Ideen ist der Regen allerdings genau richtig. Also weg mit allen trübsinnigen Gedanken und den Regen von seiner schönsten Seite genießen!

 

 

Schnellboote in der Regenpfütze

ab 5 Jahren
, Gruppengröße: 6–10 Kinder
Bildungsbereich: Naturwissenschaft

Das wird gebraucht:

  • Streichhölzer
  • 1 Seifenstück, möglichst biologisch abbaubar
  • 1 scharfes Messer

Regenpfützen ziehen Kinder wie magisch an. Jetzt werden sie zum Forschungslabor „Wasser“.

So bauen die Kinder die Schnellboote

Den 1. Arbeitsschritt müssen Sie selbst erledigen: Spalten Sie die Streichhölzer am hinteren Ende mit dem scharfen Messer und schnitzen Sie vom Seifenstück kleine Stücke ab. Jetzt sind die Kinder dran. Jeder steckt an 2–3 Streichhölzer jeweils ein Stückchen Seife. Dann heißt es: Anziehen für draußen und mit den Schnellbooten zur nächsten Pfütze – je größer, desto besser.

Nun legt das 1. Kind sein Schnellboot vorsichtig auf das Wasser. Was passiert? Es schwimmt davon, „angetrieben“ von der Seife.

Was steckt dahinter?

Wo die Seife mit dem Wasser in Kontakt kommt, zerstört sie die Oberflächenspannung. Die Moleküle des Wassers werden bewegt und „schnellen“ nach hinten. Damit stoßen sie das Schnellboot nach vorne.

 

Regentropfen machen Musik

ab 5 Jahren, Gruppengröße: 6–10 Kinder
Bildungsbereich: Musik

So rüsten Sie Ihr Orchester aus:

  • verschiedene Schüsseln, Töpfe, Eimer, Becher usw.
  • Regenkleidung für die Kinder

Welches Geräusch macht der Regen? Er rauscht! Aber nicht nur – denn er bringt verschiedenes Material auch verschieden zum Klingen. Das kennen Sie vom Regen an der Fensterscheibe oder einem Dachfenster. Jetzt versuchen die Kinder, den Regen in einem Orchester erklingen zu lassen.

Und so erklingt das Regentropfen-Orchester


Die Kinder stellen die verschiedenen Behältnisse mit der Öffnung nach unten draußen auf, natürlich wie bei einem Orchester alle zusammen. Wie klingt die Musik, die die Regentropfen machen? Wie können die Kinder den Klang verändern, z. B. indem sie die Behälter anders arrangieren oder einen anderen Untergrund wählen? Vielleicht können Sie die Töne, die der Regen so erzeugt, mit dem Smartphone aufzeichnen und dann drinnen noch einmal abspielen.

Tipp: Vielleicht ist die Musik des Regens so sanft und melodiös, dass Sie diese für Ihre nächste Entspannungsübung verwenden können?

 

Die Regenschirmverwandlung

ab 3 Jahren, 
Gruppengröße: Gesamtgruppe
Bildungsbereich: Bewegung
Mit diesen verwandelten Regenschirmen wird jeder Spaziergang zur Freude!

Das wird gebraucht:

  • Jedes Kind bringt einen Regenschirm mit in die Kita.
  • Scheren
  • wasserfestes Klebeband
  • weiße Folie
  • schwarze Folie
  • Flüssigkleber
  • wasserfester Filzstift
  • Schüsseln, Tassen, Gläser o. Ä.

So werden die Schirme verwandelt

Die Kinder zeichnen frei oder mithilfe der Schüsseln oder Tassen auf die weiße Folie 2 größere Kreise und auf die schwarze Folie 2 kleinere Kreise. Aufeinandergelegt wird aus dem weißen und dem schwarzen Kreis ein Auge mit Pupille. Die Pupillen werden mit dem Flüssigkleber festgeklebt.

Der „Blick“ der Augen verändert sich, je nachdem, wo die Pupille auf dem weißen Kreis platziert wird. Allein das auszuprobieren macht schon eine Menge Spaß!

Verwenden Sie das wasserfeste Klebeband, um die Augen am Schirm festzukleben. Dann können die Schirme bei einem ganz besonderen Regenspaziergang alle ausgeführt werden.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Die Kleinkinder erleben den Wochenrhythmus

8. November 2017

Mit diesem Wochentagedrehkalender veranschaulichen Sie den Kleinkindern den Ablauf der Woche. Jeden Tag wird der Kalender um ein Feld weiterbewegt. Die Kleinkinder sehen so mit eigenen Augen, wie die Woche Tag um Tag... So bringen Sie Kleinkindern den Wochenrhythmus spielerisch bei

Schattenlabor

4. September 2015

Hier können sich die Kinder ausdauernd und selbstständig beschäftigen – und brauchen dabei kaum Ausrüstung.   Das wird gebraucht: œ2 starke Taschenlampen œ1 Objekt, das Schatten wirft, ca. 30–50 cm hoch œ1 freie... Mehr erfahren

Gemeinsam den Rhythmus rasseln

4. August 2015

Gemeinsam mit „Musikinstrumenten“ zu hantieren macht Spaß. Dabei verfolgen Kleinstkinder ohne große Vorgaben ein gemeinsames Ziel. Nutzen Sie dazu den unten stehenden rhythmischen Sprechreim.   Das wird gebraucht: 1... Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn