Projekte in der Kita richtig umsetzen – Spaß & Spannung für Kinder


27.06.2016
Einzelne Projekttage oder eine Projektwoche im Kindergarten sind bei Kindern beliebt, bedeuten für Sie und Ihre Mitarbeiterinnen häufig aber Mehrarbeit in Form von Vorbereitung und Dokumentation, die Sie nur durch gründliche Planung ausgleichen können.
Einige Projekte, wie z. B. zum Thema „Müll“, ergeben sich aus der täglichen Arbeit von selbst. Andere Projekte entstehen spontan oder entwickeln sich aus einer Idee. Vor allem sollten Sie die Ideen und Wünsche der Kinder mit einbeziehen.

Bereiten Sie Kita-Projekte gut vor

Bevor Sie ein Projekt starten, gibt es viel zu bedenken, anzuregen und zu organisieren. Dies sollten Sie nicht allein tun, sondern mit dem ganzen Team, aber vor allem auch mit den Kindern. Die Kinder lernen bei gemeinsamen Absprachen Umgangsformen und Gesprächsregeln, z. B. indem sich jedes Kind zu Wort meldet, es ausreden darf und alle anderen so lange zuhören, bis es fertig ist.

Thematisieren Sie vorab:
  • „Um welches Thema soll es gehen?
  • Wie finde ich das passende Thema?
  • Welche Ziele wollen wir erreichen?
  • Durch welche Methode soll das Ziel erreicht werden?
  • Welche Vorarbeiten müssen geleistet werden?
  • Wo soll das Projekt stattfinden?
  • Welche Materialien und wie viel Geld werden benötigt? Wer sponsert etwas?
  • Wie ist der organisatorische Ablauf? In welchen Arbeitsschritten soll vorgegangen werden?
  • Wie soll der Abschluss des Projektes aussehen?
Setzen Sie sich dann mit allen Beteiligten, auch mit den Kindern, zusammen, und besprechen Sie, wer welche Aufgaben übernehmen soll, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen und wer gefragt oder informiert werden muss.

 

Diese Themenbereiche eignen sich für Projekte im Kindergarten

Die Auswahl der Themen für Projekte ist unerschöpflich. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Projekte möglichst aus dem Alltag der Kinder entstehen. Besonders gut eignen sich Themen, die die Kinder selbst anregen, wie z. B. das Thema „Krankenhaus“, weil die Oma im Krankenhaus liegt. Weitere mögliche Themen sind:
  • Wald, Gewässer, Felder
  • Straßen, Gebäude, Spielplätze  fremde Länder, Kulturen, Sitten, Gebräuche
  • Vereine, Verbände
  • Zeitungsverlage, Redaktionen, Zirkus
  • historische Gebäude, Kirchen, Museen

 

Tipp für Ihre Praxis: Wenn Sie während der Projektwoche einen Ausflug machen wollen, z. B. planen, die Feuerwehr zu besuchen, sollten Sie einen Erkundungsgang machen, einheimische Ortskundige fragen oder eine Vorbesichtigung der Betriebe oder der Institution unternehmen, die Sie besuchen wollen.

 

Das können Sie bei Kita-Projekten tun

Projektarbeit erstreckt sich über einen längeren Zeitraum. Eine allgemein gültige Dauer von Projekten gibt es nicht. Die Dauer der einzelnen Projekte ist themenund gruppenabhängig. In der Regel bietet es sich an, ein größeres Thema mit den Kindern zu bearbeiten. Dann stellt sich die Frage: Wie können Sie das Projekt konkret füllen?

  • Sie können z. B. ein selbst erfundenes Theaterstück aufführen. Dazu zählt: das Stück schreiben, die Rollen verteilen, proben, auswendig lernen, Kostüme nähen, Kulissen bauen.
  • Sie können einen Videofilm drehen. Es bieten sich Betriebsbesichtigungen, Besuche beim Arzt, bei der Polizei oder
    der Feuerwehr an. ?Gemeinsames Musizieren mit den Eltern und Instrumente sollen kennen gelernt werden. Vielleicht kommt noch ein Besuch bei einem Klavierstimmer oder Orgelbauer infrage.

Bei all Ihren Überlegungen sollten Sie aber nie das Ziel des Projektes aus den Augen verlieren. Formulieren Sie mit Ihrem Team ganz konkret, was Sie erreichen möchten.

 

Ziele von Projektarbeit in der Kita

  • Die Kinder lernen, wie es im realen Leben zugeht (Krankenhausbesuch, Polizei).
  • Sie öffnen Ihren Kindergarten / Hort nach außen, die Kinder erleben die natürliche Umgebung.
  • Die Kinder können ihre unmittelbare Heimat mit anderen Augen betrachten.
  • Die Kinder lernen unmittelbar durch eigene Erfahrungen.
  • Die Kinder werden zur Selbstständigkeit angeregt.
  • Die Kinder lernen, innerhalb eines (Kinder-)Teams zu arbeiten.

 

Projekte – immer wieder eine spannende Zeit. Nicht nur für die Kinder, sondern auch für Sie. Kinder werden gerade solche, manchmal etwas außergewöhnlichen
Aktionen lieben und begeistert davon zu Hause berichten. Und die begeisterte Erzählung eines Kindes über die Arbeit, die Sie in Ihrer Einrichtung leisten, ist die beste Werbung für Ihre Arbeit.

 

 

 


Das sagen unsere Leser

Die knappe Personalsituation ist schon erdrückend. Dazu kommt auch noch, dass die Ausbildung heutzutage viel zu lange dauert. Und genormt ist sie auch nicht. Jedes Bundesland macht das doch für sich. Da weiß keiner genau Bescheid was läuft. „Kita-Leitung in der Praxis“ hilft uns da schon in vielen Situationen weiter. Gerne nutze ich die pädagogischen Tipps. Auch meine Kolleginnen freuen sich immer über die Ratschläge von Frau Lachnit.

Anja Schmidt, Hennef


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Im Zirkus ist was los! – So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe

29. September 2017

Projektarbeit mit Kindern im 2. und 3. Lebensjahr kann lehrreich sein und sogar Spaß machen. Kleinkinder haben einen enormen Wissensdurst. Zwar können Sie sich noch nicht lange auf eine Tätigkeit konzentrieren, sondern wechseln...

So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe

4 Tipps für ein spannendes Projekt rund um die Zeit

21. September 2016

Man kann sie nicht sehen, nicht hören, nicht fühlen, und anfassen kann man sie auch nicht. Aber man kann sie suchen und finden – die Zeit. Machen Sie sich gemeinsam mit den Kindern auf eine spannende Suche nach der Zeit...

Tipps für ein tolles Projekt in der Kita

Heute ist der Tag der Erholung

15. August 2017

Zum Tag der Erholung präsentieren wir Ihnen 4 Impulse, mit denen Sie erholsame Ruhe in die laute Kita bringen. Zeit zum Atem holen – mit 4 Impulsen bringen Sie erholsame Stille in Ihre Kita Haben Sie nicht auch das Gefühl,...

So bringen Sie Ruhe in die Kita


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn