Blog - Getrocknete Apfelringe – ein Leckerbissen aus Herbstfrüchten


07.10.2015

Äpfel aus der Region bekommt ihr derzeit überall – vielleicht sogar zum Selberpflücken mit den Kindern im Obstgarten beim Bauern in der Nähe. Daraus lässt sich ein toller Leckerbissen herstellen: Getrocknete Apfelringe sind gesund, schmecken herrlich und sind zudem ein Augenschmaus. So finden Kinder Herbstfrüchte doppelt gut!

Das wird gebraucht:

  • 1 Apfel pro Kind
  • 1 Kernhausausstecher
  • 1 Messer pro Kind
  • 1 Schneidbrett pro Kind
  • 1 Schnur

No Banner to display

So wird’s gemacht:
Die Kinder waschen die Äpfel gründlich und entfernen die Kernhäuser mit dem Ausstecher. Nun legen sie die Äpfel auf das Schneidbrett und schneiden sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. Übrigens: Je dünner die Scheiben sind, desto schneller sind die Apfelringe getrocknet. Unterstützt die Kinder am besten beim schneiden, denn es sollte immer ein Loch in der Mitte sein.

Anschließend fädeln die Kinder die Ringe auf die Schnur auf. Diese wird nun im Zimmer von einer Wand zu einer anderen gespannt und festgemacht. Verteilt die ringförmigen Herbstfrüchte so auf der Schnur, dass zwischen jeder Scheibe ein wenig Abstand ist. Bereits nach wenigen Tagen sind die ersten Apfelringe getrocknet. Fertig ist der Leckerbissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn