Blog - Ostercollagen für Kindergarten und Hort gestalten


30.03.2015
Bastelmaterial

Beim Erstellen der Collage vertieft ihr das Wissen, das die Kinder über das Osterfest besitzen. Sucht  eine Geschichte zum Osterfest aus (z. B. die Ostergeschichte von Regine Schindler), die dem Alter Ihrer Kindergruppe entspricht. Lest diese Geschichte mehrmals selbst laut vor, bevor ihr sie den Kindern erzählt, damit ihr die Aufmerksamkeit der Kinder bis zum Schluss habt.

Das wird gebraucht

  • 1 großes Blatt Papier (DIN A-3) für das Brainstorming
  • 1 großes Blatt, auf das die einzelnen Bilder der Kinder aufgeklebt werden (gut eignet sich Packpapier)
  • Malblätter in verschiedenen Farben
  • Stifte
  • Scheren
  • Klebestifte
  • eventuell Zeitschriften mit Ostermotiven, Kataloge

Führt  die Kinder an das Thema Ostern heran

Setzt euch mit eurer Kindergruppe zusammen. Führt die Kinder durch das Erzählen der Geschichte an das Thema heran. Wichtig ist, dass die Kinder aufmerksam zuhören. Sorgt also für eine gute Atmosphäre im Gruppenraum. Wenn ihr im Kreis sitzt, legt ein Tuch in die Mitte mit einigen Symbolen für das Osterfest, z. B. Kerzen, Eier im Nest, Palmkätzchen.

Nachdem ihr die Geschichte erzählt habt, fragt ihr die Kinder, was sie über das Osterfest wissen, wie sie zu Hause Ostern feiern. Je älter die Kinder sind, desto mehr werden sie euch erzählen. Den Kindergartenkindern entlockt ihr mehr, wenn ihr sie mit Fragen anregt. Schreibt die Beiträge der Kinder in Stichpunkten auf das DIN-A-3-Blatt. Hortkinder können ihren Beitrag selbst darauf schreiben. Die Kinder interessieren sich sehr dafür, wie ihr persönlich Ostern verbringt, erzählt ihnen doch mal etwas aus eurem „Nähkästchen“.

Wenn in eurer Gruppe verschiedene Nationalitäten vertreten sind, können sich die Kinder über unterschiedliche Bräuche der einzelnen Länder verständigen. Ermuntert die Kinder auch, sich gegenseitig Lieder, Spiele u.Ä. beizubringen. Kinder haben viel Freude daran, sich gegenseitig etwas zu vermitteln. Dabei lernen die Kinder Wertschätzung für das Können und die Gepflogenheiten der anderen. So könnt ihr ganz nebenbei einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Die Kinder gestalten ihr Osterbild

Ist der Austausch beendet, fordert ihr die Kinder auf, das, was ihnen am besten gefällt, zu malen. Manche Kinder werden sagen, dass sie nicht wissen, was sie malen sollen. Gebt ihnen eine Hilfe, indem ihr sie fragt, wer denn schon weiß, was er malen möchte. Dann nehmen sich die Kinder ein Blatt ihrer Wunschfarbe, beginnen zu malen und aus den Zeitschriften Ostermotive auszuschneiden. Diese werden dann gemeinsam auf ein großes Blatt gelegt, bis es den Kindern gut gefällt. Wichtig ist, dass die Kinder zusammenarbeiten. Erscheint euch die Gruppe zu groß, teilen Sie die Kinder in mehrere Kleingruppen auf.

 

Zum Schluss werden dann die Bilder und Zeitungsausschnitte gemeinsam aufgeklebt. Die Kinder schneiden ihre Bilder aus und kleben diese auf das Packpapier. Schreibt unter die Bilder, was sie mit dem Osterfest verbindet. Die Collage könnt ihr im Gruppenraum oder im Flur eurer Einrichtung aufhängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn