„Wie sieht es mit der Bezahlung von Honorar-Kräften aus? Bekommen die jetzt kein Geld mehr?“


30.03.2020

In vielen Kitas arbeiten nicht nur festangestellte pädagogische Fachkräfte und Hauswirtschaftskräfte. Vielfach werden Sie von Kräften unterstützt, die auf Honorarbasis arbeiten. Da gibt es z.B. Musikschulen, die in den Kitas musikalische Früherziehung anbieten, Motopäden, mit denen Sie auf Honorarbasis zusammenarbeiten oder Honorarkräfte, die den Kindern Englischunterricht geben.

Mit all diesen Kräften haben Sie einen Honorarvertrag. In diesem ist geregelt, wie diese Kräfte bezahlt werden. Und in der Regel ist es bei diesen Verträgen so: Erbringt die Honorarkraft keine Leistung, gibt es auch kein Geld. So ist es leider auch in der Corona-Krise. Ihre Honorarkräfte haben keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Das ist traurig, aber das unterscheidet einen Honorarvertrag nun einmal vom Arbeitsvertrag. Das „unternehmerische“ Risiko trägt derjenige, der die Leistung erbringt. Kann die Leistung nicht erbracht werden, gibt es auch keinen Anspruch auf Bezahlung.

Kommen Ihre Honorarkräfte dadurch in finanzielle Schwierigkeiten, müssen Sie sie an die Hilfsmaßnahmen des Bundes und der Länder verweisen. Dort bekommen Solo-Selbstständige, die durch die Corona-Krise in eine finanzielle Schieflage gekommen sind, finanzielle Unterstützung. Informieren kann man sich auf der Homepage des Bundeswirtschaftsministeriums unter https://www.bmwi.de. Dort wird man auf die Homepages der Institutionen weitergeleitet, die in den einzelnen Bundesländern für die Auszahlung der Hilfen zuständig sind.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Absageschreiben: Hier ist Vorsicht geboten

1. Juli 2014

Bei der Auswahl von Bewerberinnen sind Sie grundsätzlich frei. Hieran hat auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nichts geändert. Wichtig ist nur, dass man Ihnen nicht nachweisen kann, dass Sie sich bei Ihrer...

Diese Tipps helfen Ihnen bei Ihrem Absageschreiben

Betriebliche Altersversorgung – diese Verbesserungen wird es geben

24. November 2017

Viele pädagogische Fachkräfte verdrängen den Gedanken an das eigene Alter. Denn sie wissen, dass sie nur mit einer kleinen Rente rechnen und ggf. auf die so genannte Grundsicherung angewiesen sein werden. Keine schöne...

Diese Verbesserungen erwarten Sie in der betrieblichen Altersvorsorge

Diskriminierungsfallen in Ihrer Stellenanzeige vermeiden

9. Mai 2014

Wollen Sie für Ihre Einrichtung eine Stelle ausschreiben, sollten Sie bei der Formulierung der Stellenanzeige besonders vorsichtig sein. Denn eine ungeschickte Formulierung kann für Ihren Träger teuer werden. Lesen Sie hier,...

Mehr erfahren



© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn