Hygienevorschriften am Wickeltisch: So bleibt es trotzdem sauber


11.03.2016

Im Wickelraum der Kita „Sonnenkäfer“ geht es hektisch zu. Insgesamt sind 2 Wickelplätze vorhanden, allerdings sind beide schon besetzt. Laura Förster, Erzieherin der Krippengruppe, kommt mit 2 weiteren Wickelkindern in den Raum, die sich quengelnd an sie drängen. Jedoch muss sie auch in diesem dringenden Fall zuallererst nach den Hygienevorschriften reinigen, um die Verbreitung von Bakterien zu vermeiden. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie sich in einer solchen Situation in Ihrer Kita verhalten.

  • Bleiben Sie ruhig. Wenn Sie ruhig sind, ist auch das Kind ruhiger, und Sie können sorgfältig alles säubern.
  • Lenken Sie das Kind ab, indem Sie ihm beispielsweise etwas vorsingen. So verkürzen Sie ganz bestimmt die Wartezeit, bis der Wickelplatz frei ist.
  • Helfen Sie der Kollegin, indem Sie beispielsweise die Flächendesinfektion übernehmen, während Ihre Kollegin ihre Hände desinfiziert.

0531a8cc-863d-4954-9a5a-71970208751d

Eine Ausbreitung von Infektionen ist nur vermeidbar, wenn trotz allem Stress die entsprechenden Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Hygieneplan: Erstellen Sie im Team einen Hygieneplan. Dieser sollte eine Übersicht zur regelmäßigen Reinigung sowie zur Desinfektion beinhalten. Drucken Sie den erstellten Hygieneplan für Ihr Team aus.

 

Muster Hygieneplan für Ihre Kita zur Einhaltung der Hygienevorschriften

übersicht_hygienemaßnahmen

 

Viele weitere Artikel zu  Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ finden Sie in unseren Ausgaben – Testen Sie jetzt die erste Ausgabe kostenlos & unverbindlich!

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Das sollten Sie beim Umgang mit Lebensmitteln beachten

25. Februar 2014

Lebensmittel können Krankheitserreger auf den Menschen übertragen. Die Bandbreite reicht von Viren, Bakterien, Pilzen bis hin zu Schädlingen wie Maden. Die Folgen können leichte, aber auch lebensbedrohliche Erkrankungen sein....

Mehr erfahren

Notwendige Impfungen für Kita-Mitarbeiter

1. März 2017

Praxisbeispiel: Johanna Hausen arbeitet in der Kita „Hasengrube“ als Erzieherin.“ Sie lehnt jede Impfung gegen Infektionskrankheiten ab. Sie arbeitet allerdings in einer kommunalen Kita. Als in der Kita 2 Fälle von Mumps...

Mehr erfahren

So informieren Sie Eltern über das Infektionsschutzgesetz

12. August 2015

„Schon wieder krank?“ Besonders Kleinstkindern machen Krankheitserreger am Anfang ihrer Kita- oder Krippenzeit zu schaffen. Das Immunsystem des Kindes wird erst nach und nach widerstandsfähiger. Dabei ist die dauernde...

Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn