2 Übungen: Wie Sie Ihre Stärken erkennen und einsetzen


01.09.2017
Share Button

Wissen Sie eigentlich, was Sie besonders gut können? Wenn Sie sich Ihrer Stärken bewusst sind, erleichtert Ihnen das den Kita-Alltag. Denn Tätigkeiten, die Ihnen schwerer fallen, können Sie gezielt an einen Mitarbeiter delegieren, der für diese Aufgabe besonders gut geeignet ist. Diese Kenntnis zeichnet Sie als Erzieher und als Kita-Leitung aus. Wie Sie sich Ihrer eigenen Stärken bewusst werden, lesen Sie hier.

So gehen Sie vor

Entdecken Sie Ihre eigenen Talente und Ihre persönlichen Stärken. So fällt Ihnen die Arbeit leichter und Sie können mit hoher Motivation und geringer Fehlerquote arbeiten.

Übung 1: Schreiben Sie täglich Ihre Stärken auf

Kaufen Sie sich ein hochwertiges Heft und führen Sie folgendes Ritual ein: Am Ende jedes Arbeitstages reflektieren Sie kurz Ihre Leitungstätigkeiten und notieren in Ihrem Stärken-Tagebuch, was Ihnen besonders gut gelungen ist.

Folgende Fragen helfen Ihnen, Ihre Stärken zu erkennen:

  • Was hat heute besonders gut funktioniert?
  • Welche meiner Fähigkeiten habe ich dabei eingesetzt?
  • Nach welcher Tätigkeit war ich besonders zufrieden?

Werten Sie Ihre Antworten aus dem Stärken-Tagebuch nach und nach aus. So kommen Sie Ihren Talenten und Stärken bald auf die Spur.

 

Übung 2: Fragen Sie Ihr Team

Holen Sie das Feedback von Teamkollegen, Eltern, Kindern und Ihrem Träger aktiv ein. Bleiben Sie dabei immer aufmerksam und offen für diese Rückmeldungen und versuchen Sie, daraus zu lernen.
Möglicherweise erhalten Sie dabei

  • eine Anerkennung für die kindgerechte Projektarbeit,
  • eine Beschwerde wegen zu häufiger krankheitsbedingter Terminverschiebungen der Entwicklungsgespräche,
  • wertschätzende Bemerkungen von Eltern über den gelungenen Elternabend.
Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Mit diesen Lachyoga-Übungen holen Sie Ihr inneres Lachen hervor – und das der Kinder!

20. November 2017

Kein Witz – Lachyoga wird international in über 1.300 Lachclubs praktiziert. Holen Sie diese spezielle Yoga-Form jetzt auch in Ihre Kita! Entwickelt wurde sie 1995 vom indischen Allgemeinmediziner Madan Kataria. Dessen Ziel war... Hier geht es zu den Lachyoga-Übungen

Dem Burnout vorbeugen

22. Oktober 2013

In einem Burnout zu stecken bedeutet für die Betroffenen eine Erfahrung, die an der Lebensqualität und am Selbstwertgefühl zehrt. Burnout bedeutet, dass die psychische Belastbarkeit bereits im mittleren... Mehr erfahren

Lachen ist gesund! – 9 Tipps, mit denen Sie den Humor für Ihre Arbeit mit Kindern nutzen

25. November 2017

Neulich passierte mir ein Missgeschick: In unserer Einrichtung besitzen wir Erzieherinnenstühle mit Rollen. Ich saß darauf und stand kurz auf. Als ich mich wieder hinsetzen wollte, rollte der Stuhl hinter mir weg und ich landete... Zu den Tipps für einen humorvollen Arbeitsalltag in der Kita



© 2017 PRO Verlag, Bonn