2 Übungen: Wie Sie Ihre Stärken erkennen und einsetzen


01.09.2017

Wissen Sie eigentlich, was Sie besonders gut können? Wenn Sie sich Ihrer Stärken bewusst sind, erleichtert Ihnen das den Kita-Alltag. Denn Tätigkeiten, die Ihnen schwerer fallen, können Sie gezielt an einen Mitarbeiter delegieren, der für diese Aufgabe besonders gut geeignet ist. Diese Kenntnis zeichnet Sie als Erzieher und als Kita-Leitung aus. Wie Sie sich Ihrer eigenen Stärken bewusst werden, lesen Sie hier.

So gehen Sie vor

Entdecken Sie Ihre eigenen Talente und Ihre persönlichen Stärken. So fällt Ihnen die Arbeit leichter und Sie können mit hoher Motivation und geringer Fehlerquote arbeiten.

Übung 1: Schreiben Sie täglich Ihre Stärken auf

Kaufen Sie sich ein hochwertiges Heft und führen Sie folgendes Ritual ein: Am Ende jedes Arbeitstages reflektieren Sie kurz Ihre Leitungstätigkeiten und notieren in Ihrem Stärken-Tagebuch, was Ihnen besonders gut gelungen ist.

Folgende Fragen helfen Ihnen, Ihre Stärken zu erkennen:

  • Was hat heute besonders gut funktioniert?
  • Welche meiner Fähigkeiten habe ich dabei eingesetzt?
  • Nach welcher Tätigkeit war ich besonders zufrieden?

Werten Sie Ihre Antworten aus dem Stärken-Tagebuch nach und nach aus. So kommen Sie Ihren Talenten und Stärken bald auf die Spur.

 

Übung 2: Fragen Sie Ihr Team

Holen Sie das Feedback von Teamkollegen, Eltern, Kindern und Ihrem Träger aktiv ein. Bleiben Sie dabei immer aufmerksam und offen für diese Rückmeldungen und versuchen Sie, daraus zu lernen.
Möglicherweise erhalten Sie dabei

  • eine Anerkennung für die kindgerechte Projektarbeit,
  • eine Beschwerde wegen zu häufiger krankheitsbedingter Terminverschiebungen der Entwicklungsgespräche,
  • wertschätzende Bemerkungen von Eltern über den gelungenen Elternabend.
Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

So profitieren Sie als Leitung vom konstruktiven Kritisieren

15. Dezember 2017

Als Leitung ist Ihr eigenes Urteil permanent gefragt. Doch nicht immer geht es nur ums Loben, oft genug kommt es vor, dass Sie auch kritisieren müssen. Erfahren Sie hier Regeln, mit denen Sie konstruktiv kritisieren.   1....

So profitieren Sie als Leitung vom konstruktiven Kritisieren

4 Tipps, wie Sie auch in stressigen Situationen gelassen bleiben

3. Juni 2015

Geht es Ihnen auch so? Immer wieder nehmen Sie sich vor, Ruhe zu bewahren. Doch Hektik, Stress und unfreundliche Eltern schaffen es immer wieder, Sie aus der Fassung zu bringen. Oder gehören Sie zu den Menschen, die wirklich...

Mehr erfahren

Alles im Lot? Finden Sie Ihre Work-Life-Balance

3. September 2014

Was bedeutet Work-Life-Balance? Der Begriff Work-Life-Balance meint ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Privatleben. Private Interessen, Familie und Kinder sollten im Einklang stehen mit den Anforderungen, die das...

Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn